IRI(A) Instrument Rating Instructor

Der Lehrgang IRI(A) - Instrument Rating Instructor hat das Ziel Sie als Lehrberechtigten für die Ausbildung im Instrumentenflug zu qualifizieren. Unsere erfahrenen Instrumentenfluglehrer vermitteln Ihnen das Wissen, welches Sie benötigen, um Ihre erworbenen Kenntnisse im Instrumentenflug im Flugzeug und am Simulator Ihren Schülern weiterzugeben.

Schwerpunktmäßig behandelt der FI(A)-IR/ IRI(A) Lehrgang die Vertiefung der Verfahren, welche im IFR Training Manual beschrieben sind.

Die Einweisung in das Cockpit, die Systeme und IR-Verfahren sowie die Standardisierung der Ausbildungsverfahren steht im Vordergrund der praktischen Ausbildung.

Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen (10h), einen praktischen Teil (5h) wenn Sie bereits Fluglehrer FI(A) nach EASA-FCL sind. Sollten Sie nicht im Besitz einer Lehrberechtigung für Fluglehrer FI(A) sein, sind insgesamt 50h Theorie und 10h Praxis erforderlich.

Voraussetzungen

im Besitz einer PPL(A), CPL(A) oder ATPL(A) sein, für Erwerber des IRI(A), also nicht FI(A) Inhaber mind. 800h IR Flugerfahrung, wobei mind. 400h auf Flugzeugen geflogen sein müssen.

Lehrgangssprache: Deutsch oder Englisch

Theoretische Ausbildung

25h Direktunterricht in den Fächern:

  1. Physiologische und Psychologische Einflussgrößen
  2. Flugüberwachungsinstrumente
  3. Funknavigationshilfen
  4. Aspekte der Flugplanung/ Luftfahrt- Veröffentlichungen
  5. Flugplanung - Allgemeines
  6. Rechte eines Inhabers einer Instrumentenflugausbildung

sowie 25h Direktunterricht in den Themenbereichen Lehrmethoden und Lernverhalten (nur wenn kein Fluglehrer vorhanden ist)

Wenn Sie bereits im Besitz einer der folgenden Lehrberechtigung sind, können die 25h Theorieausbildung  Lehrmethoden und Lernverhalten angerechnet werden: (FI(A), CRI(A), TRI(A), SFI(A), STI(A), MCCI(H), FI(H), TRI(H), SFI(H)).

 

Praktische Ausbildung

Für einen IRI(A) werden 10h praktische Ausbildung im Flugzeug/ Simulator und für einen FI(A)-IR mind. 5h durchgeführt.

Bei der Ausbildung auf dem Flugzeug hat der Bewerber die Möglichkeit zwischen klassischer und Glascockpit Instrumentierung zu wählen.

High-End Glascockpit-Simulator

Für das Training am Boden steht unser King Air 200 GT Simulator - FNPT II MCC der neuesten Generation zur Verfügung. Mit Collins ProLine 21 Glascockpit, FMS, EGPWS, TCAS II sowie vielen anderen Systemen, welche zum heutigen Standard in der Luftfahrt gehören.

Prüfung

Die Prüfung findet in der Regel komplett in der Ausbildungseinrichtung statt. Nach einer mündl. Theorieprüfung erfolgt ein praktischer Prüfungsflug.

Der Instrumentenfluglehrer - Lehrgang ist durch die Bundesagentur für Arbeit zertifiziert. D.h. die vollen Maßnahmekosten, Unterkunft und Reisekosten können vom Jobcenter bzw. der Agentur für Arbeit übernommen werden. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Bildungsgutschein erhalten haben.

Ablauf

Anmeldung

Theoriephase

10 Stunden Direktunterricht in 6 Fächern sowie 25 Stunden Direktunterricht in den Themengebieten Lernmethoden und Lernverhalten (nur wenn kein Fluglehrer vorhanden ist). 

Wenn Sie bereits im Besitz einer der folgenden Lehrberechtigung sind, können die 25h Theorieausbildung  Lehrmethoden und Lernverhalten angerechnet werden: (FI(A), CRI(A), TRI(A), SFI(A), STI(A), MCCI(H), FI(H), TRI(H), SFI(H)).

Praxisphase

Für einen IRI(A) werden 10h praktische Ausbildung im Flugzeug/ Simulator durchgeführt. Bei der Ausbildung auf dem Flugzeug hat der Bewerber die Möglichkeit zwischen klassischer und Glascockpit Instrumentierung zu wählen.

Prüfung

Die Prüfung findet in der Regel komplett in der Ausbildungseinrichtung statt. Nach einer mündl. Theorieprüfung erfolgt ein praktischer Prüfungsflug.